Ines Eberl wuchs in Berlin und Paris auf und studierte in Salzburg Rechtswissenschaften. Publizistische Erfahrung sammelte sie zunächst beim Aktuellen Dienst des ORF, um später zur Wissenschaft zurückzukehren und am Institut für Europäische Rechtsgeschichte zur deutschen Zeitgeschichte, insbesondere zum Dritten Reich und zur nationalsozialistischen Gesetzgebung zu forschen. Heute ist die promovierte Juristin Mitglied einer Rechtsanwaltskanzlei, die Leidenschaft für das Schreiben ist geblieben. Nach mehreren Büchern im Spannungsgenre ist sie Roundtable-Mitglied der International Thriller Writers und gehört der englischen Crime Writers' Association an.