Schon mit 16 Jahren studierte Ina Rudolph Schauspiel an der rennommierten Schauspielschule Ernst Busch in Berlin und spielte in zahlreichen Fernsehfilmen große Rollen. Mit 30 begann sie zu schreiben - erst Kurzgeschichten, dann einen Roman. In der zweiten Hälfte ihres Lebens, wie sie selber sagt, widmet sie sich den Geschichten, die wir uns jeden Tag erzählen. Besonders den stressigen, die uns das Leben vermiesen. Diese Geschichten hinterfragt sie in Coachings und Seminaren, bis sie sich auflösen. Mit den stressigen Geschichten verschwinden auch die stressigen Gefühle und das Leben ist wieder schön.